25. Oktober 2018

Was ist SSL und warum ist es so wichtig?

by [C2media1] 0

Viele Menschen fragen sich was SSL ist und wofür es steht, denn es wird heutzutage auf vielen Websites verwendet und spielt eine wichtige Rolle.
Die Abkürzung SSL steht für „Secure Sockets Layer“, auch TLS („Transport Layer Security“) genannt, und ist ein Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung im Internet. Sie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen in der heutigen Online-Welt.
SSL dient also zur Verbesserung der Sicherheit und der Zufriedenheit der User.  Das wichtigste dabei ist, dass ein gewisser Vertrauensbonus der User vorhanden ist und sie sich auf einer SSL- verschlüsselten Website sicher fühlen.  Ob es dabei um einfache Inhalte oder Transaktionen geht, Sicherheit ist eine wichtige Voraussetzung einer Website. Dieses Vertrauen gilt als ein wichtiger Bewertungsfaktor der Websites, welche SSL-Protokolle verwendet. SSL zeugt also von Qualität und Vertrauen.

Woran erkennt man SSL-Verschlüsselungen?

Für die Nutzung des SSL, ist man auf ein Zertifikat angewiesen, welches den sogenannten „Public Key“ enthält. Dieser wird von vertrauenswürdigen Zertifizierungsstellen („CAs“ = „Certification Authorities“) ausgegeben. Bevor das Zertifikat ausgestellt werden kann, müssen diese CAs die Identität des Servers überprüfen.

Was ist ein SSL-Zertifikat?

Ein großes Problem bei der Verwendung von Slidern auf einer Website ist die sogenannte „Banner Blindness“, was bedeutet, dass Besucher den Slider nur teilweise oder sogar gar nicht wahrnehmen und gekonnt ignorieren.
Suchen sie zum Beispiel bestimmte Informationen, scrollen sie einfach am Slider vorbei.
Nur etwa 3-5% der Besucher klicken sich durch die gesamten Slider durch.
Man sollte sich also überlegen, ob und wie viele Slider man auf einer Website einbringen möchte.

Wie funktioniert die SSL-Verschlüsselung?

Nachdem man eine Website aufruft und die Verbindung zu der gewünschten Seite aufgebaut wird, wird eine verschlüsselte Verbindung angefragt. Der jeweils angefragte Server antwortet zunächst mit seinem Zertifikat, womit der Host die Identität des Servers prüfen kann. Danach entsteht eine verschlüsselte Verbindung und der Server und Browser übermitteln die Daten.

Was hat das SSL-Protokoll mit SEO zu tun?

Seit August 2014 gab Google bekannt, dass SSL-Zertifikate ein Ranking-Faktor sind. Ein großer Teil des Internet-Verkehrs läuft über Verschlüsselungen, was natürlich mehr Sicherheit und Vertrauen bedeutet und somit auch eine verbesserte Qualität einer Website mit SSL-Protokoll voraussetzt. Websites ohne SSL-Verschlüsselung sind daher im Ranking weiter unten und können somit nur mit geringer Wahrscheinlichkeit als sehr sicher eingestuft werden.

Wir bieten unseren Kunden ein inklusives SSL-Zertifikat!

Lohnt sich SSL für Rankings?

Google setzt seit 2014 alle Websites mit SSL-Verschlüsselung auf die Liste der Ranking-Faktoren. Damit setzt Google die Sicherheit im Netz als Grundvoraussetzung. Wer also SSL-Zertifikate auf seiner Website verwendet, landet auch bei den Rankings weiter oben.

Was passiert mit den Daten?

SSL schützt und liefert Daten, welche für die Optimierung einer Website eine entscheidende Rolle spielen. Das heißt, SSL verbessert Daten und macht sie sicherer.

Vertrauen gewinnen

Das Vertrauen der Besucher auf einer Website ist ein sehr wichtiger Faktor. Durch die SSL-Verschlüsselung wird dieses Vertrauen vorausgesetzt und führt zu einem gewissen Wiedererkennungswert.
Die User der Website, fühlen sich auf einer verschlüsselten Website viel wohler und vertrauen ihr durch SSL. Somit erzielt man mehr zufriedene User und hat somit mehr Chancen auf einen größeren Erfolg.

Fazit

SSL begegnet uns heutzutage auf vielen verschiedenen Websites, denn es ist eine wichtige Voraussetzung der Sicherheit im Netz.
Vertrauen der Nutzer spielt dabei eine wichtige Rolle, denn verwendet eine Website ein SSL-Zertifikat, weiß der User dass er auf dieser Seite gut aufgehoben ist und ihr vertrauen kann. Außerdem erhält man durch SSL eine erhöhte Datensicherheit, was die meisten Menschen voraussetzen, um eigene Inhalte nicht mit Dritten teilen zu müssen. 
Für Google und co. ist SSL ein bedeutender Aspekt, denn wer SSL nutzt, hat bessere Chancen auf Rankings. 
Mit SSL-Zertifikaten kann man also so gut wie nichts falsch machen und hat die User für sich gewonnen. 

Kommentare 0

Starten Sie noch heute mit Ihrer eigenen Website