18. Oktober 2018

Responsive Design

by [C2media1] 0

Responsive Design ist die wohl bedeutsamste Funktion der heutigen Zeit der Websites.
Es bedeutet im übertragenen Sinne „reagierendes Design“ und ist eine gestalterische und technische Methode zur Erstellung von Websites auf allen Endgeräten.
Die Websites, welche Responsive Design verwenden, optimieren ihre Seiten für alle mobilen Geräte um den Usern ein besseres Erlebnis zu bieten.
Das heißt, dass Websites mit Responsive Design auf allen Geräten in herausragender Qualität ausgegeben werden. 
Eine wichtige Rolle spielt das Ganze für Menschen, die Websites via Smartphones oder Tablets aufrufen, also quasi für den Großteil der heutigen Gesellschaft.

Was ist Responsive Design?

Viele moderne Websites benutzen es; Responsive Design ist ein anpassungsfähiges Webdesign, welches mit Hilfe von HTML5 und CSS3 Media-Queries für alle Endgeräte wie Smartphones oder Tablets optimiert wird.
Dabei werden alle Inhalte einer Website auf den jeweiligen Endgeräten einheitlich angezeigt, sodass man die Websites sowohl am PC, als auch am Smartphone oder Tablet aufrufen kann.
Das Ziel hierbei ist es, die Nutzerfreundlichkeit und die einfache Bedienung der Oberfläche zu gewährleisten und zu verbessern.

Deshalb sollte man Responsive Design verwenden

Wer mag es schon auf überfüllten Seiten ständig zu Zoomen und Swipen, wenn es auch anders geht?
Anders als vor einigen Jahren, spielt die Nutzung von mobilen Geräten eine große Rolle, denn viele Websites werden via Smartphone oder Tablet aufgerufen.
Wichtig dabei ist, dass die Website in einer optimalen Form präsentiert wird, um die Nutzer nicht zu verschrecken, sondern ihnen eine bestmögliche Website zu präsentieren.
Mit dem Responsive Design wird die Website auf allen Geräten übersichtlich und benutzerfreundlich dargestellt und sorgt damit für eine gute Usability und Zufriedenheit.

Wie wichtig Responsive Design wirklich ist

Viele Websites werden auf verschiedenen Endgeräten nicht so ausgegeben, wie die Besucher es gerne wünschen.
Unendliche Auflösung und Kompatibilität sind dabei wichtige Faktoren, um zufriedene User zu erreichen.
Meist aber sind diese Faktoren auf Websites unbrauchbar, da diese kein Responsive Design verwenden.
Um nicht den gleichen Fehler zu begehen, verzichtet man lieber nicht darauf, denn derzeit sind Responsive Designs Pflicht um das bestmögliche Erlebnis auf der eigenen Website zu bieten. Außerdem mordenisiert man seine Website mit dem Responsive Design und auch die Nutzer sind zufrieden, wenn sie Websites auf ihren mobilen Geräten unkompliziert und einfach besuchen können.

“Web design is responsive design. Responsive web design is web design, done right.” - Andy Clarke

Welche Chancen hat man mit Responsive Design bei SEO?

Wenn man es einmal hat, ist es nicht mehr wegzudenken.
Seit 2013 haben sich die Suchanfragen zum Responsive Design verdoppelt.
Um einen deutlichen Wettbewerbsvorteil im Bereich der mobilen Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu erlangen, sollte man ein Responsive Design verwenden.
Google betrachtet Responsive Design als Rankingkriterium und wer eine gute Website mit Responsive Design hinlegt, wird mit mehr Beliebtheit belohnt und steht bei den obereren Rankings von Google.

Die Zukunft des Responsive Design

Die Zukunft ist und bleibt mobil. Die Nutzung von mobilen Geräten ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch weiter zunehmen.
Ein wichtiger Bestandteil dessen ist die Anpassungsfähigkeit von Websites.
Das Responsive Design bietet dem die perfekte Grundlage und ist durch seine Flexibilität einen Schritt voraus.

Fazit

Wenn man eine gute Website möchte, muss man auch dem ein oder anderem Trend folgen um immer modern zu bleiben.
Daher ist es sinnvoll die eigene Website auf Responsive Design umzustellen, um mit Professionalität und Kompetenz des modernen und benutzerfreundlichen Responsive Webdesigns zu punkten.
Google empfiehlt das Responsive Design, um bei der Suchmaschinenoptimierung oben zu landen. Anders bei Websites, welche nicht mit Responsive Design ausgestattet sind, vom Google Ranking abgehen und daher nicht sehr erfolgreich sind.
Responsive Design ist Pflicht um eine Website für alle mobilen Endgeräte zugänglich zu machen. Wichtig sind jedoch auch bestimmte Faktoren wie Planung, Zielgruppen und die Frage „Was möchte ich mit meiner Website erreichen?“.
Mit Responsive Design kann man also auf jeden Fall punkten und zufriedene Kunden für sich gewinnen und zufriedene Kunden sind Grundvoraussetzung Nummer 1.
Letzten Endes muss jeder für sich entscheiden ob ein Responsive Design notwendig ist, aber eines steht fest; Responsive Design darf bei der Erstellung einer eigenen Website nicht fehlen und wird auch zukünftig immer moderner.

Kommentare 0

Starten Sie noch heute mit Ihrer eigenen Website