27. September 2018

Headerslider und deren Zweck

by Benedikt Bauer 0

Zuerst einmal, was ist ein Slider überhaupt?
Ein Slider ist eine Art Diashow oder auch Slideshow, wobei sich durch einen Klick das Bild ändert und ein neues zum Vorschein kommt.
Slider können auf jede Art von Website verwendet werden, um den Besuchen der Website die eigenen Texte, Bilder oder Videos zu präsentieren.
Sie werden meistens auf Start- oder Unteseiten einer Website verwendet um ausgewählte Inhalte zu promoten oder bestimmte Themen in den Vordergrund zu rücken und dabei das Interesse der Besucher zu wecken Eine entscheidende Rolle spielt dabei, was der User auf dieser Website überhaupt möchte.

Wie wirkt sich ein Slider auf die Ladezeit aus?

Tatsächlich spielt der Slider eine wichtige Rolle bei der Geschwindigkeit einer Website. Nutzt man ihn, verlangsamt sich die Ladezeit.
Das trägt dazu bei, dass User die Website als nicht benutzerfreundlich empfinden und die Seite daher nicht mehr Besuchen, da sie zu lange warten müssen.

"Banner blindness"

Ein großes Problem bei der Verwendung von Slidern auf einer Website ist die sogenannte „Banner Blindness“, was bedeutet, dass Besucher den Slider nur teilweise oder sogar gar nicht wahrnehmen und gekonnt ignorieren.
Suchen sie zum Beispiel bestimmte Informationen, scrollen sie einfach am Slider vorbei.
Nur etwa 3-5% der Besucher klicken sich durch die gesamten Slider durch.
Man sollte sich also überlegen, ob und wie viele Slider man auf einer Website einbringen möchte.

Slider und deren Größe

Da sie relativ viel Platz auf der Website benötigen, bleibt der Rest der Website zunächst unsichtbar, was natürlich auf Kosten der Übersichtlichkeit für den Besucher geht.
So wird auch hier der Slider als nervig wahrgenommen, da man erst an ihm vorbei scrollen muss.

Sind Slider noch eine Besonderheit?

Der Großteil aller Websites benutzt Slider und ist somit nichts Besonderes mehr.
Meist werden sie von den Usern als lästige Werbung abgestempelt, da sie auf fast jeder Website erscheinen. Wenn man mit seiner Website etwas Aufsehen erregen möchte, sollte sie etwas Besonderes sein.
Dabei bringt es nicht viel, das zu machen, was alle anderen auch machen.

“You can have (the Model-T) in any color you want. As long as it’s black.” - Henry Ford

Können Slider auch platzsparend sein?

Natürlich gibt es auch gewisse Vorteile an Slidern. Eines dieser Vorteile ist, dass ein guter Slider auch platzsparend sein kann.
So kann man auf ständig ändernden Slidern viele Informationen, Bilder oder Videos auf wenig Platz vermitteln.
Somit können Slider sehr informativ wirken.

Wie finden User Slider?

Sieht der Slider schön aus, ist auch der Besucher zufrieden und wird somit vom Weiterziehen abgehalten.
Zudem kann man Unterseiten der eigenen Website im Slider verlinken um somit dem Nutzer zu helfen tiefer in die Website geleitet zu werden.

Optimierung

Slider können sogar für mobile Endgeräte optimiert werden, dafür benötigt man eine Wischgeste, um die Slider auch auf Mobilgeräten bedienen zu können.
Das sorgt für Pluspunkte der User, da sie die Website auch auf allen Geräten in bester Qualität erleben können.

Slider und Dynamik

Sie verleihen der Website ein modernes und flexibles Erscheinungsbild und mit der richtigen Farbkombination wirken sie modern und fallen auf.
Der Fokus liegt hierbei auf großformatigen Bildern, was ebenfalls einen guten Eindruck macht.

Fazit

Jeder der eine eigene Website will, muss für sich selbst bestimmen ob ihm Slider etwas nützen oder nicht.
Der wichtigste Faktor hierbei ist, alles aus Sicht des Nutzens für die eigenen Besucher der Website einzusetzen.
Ausschlaggebende Aspekte dafür sind, um was für eine Website es sich handelt, Wer sie besucht und Was man erreichen will.
Am Besten eignen sich die Slider für Marketing.
Will man bestimmte Produkte verkaufen, kann man sie mit den Slidern perfekt hervorheben um so Kunden besser für sich zu gewinnen.
Zu berücksichtigen sind die Übersichtlichkeit und Bedienbarkeit der Slider, was für den Nutzer eine wichtige Rolle spielt.
Man sollte sich also genau überlegen ob man einen Slider auf der Homepage benötigt.

Benedikt Bauer

Designer

The like button was first announced as a FriendFeed feature on October 30, 2007 and was popularized within its community. Later on the feature was integrated to Facebook before eventually FriendFeed was acquired by Facebook August 10, 2009

Kommentare 0

Starten Sie noch heute mit Ihrer eigenen Website