01. November 2018

Wie man mit Texten und Überschriften Leser für sich gewinnt

by [C2media1] 0

Um einen lesenswerten und anspruchsvollen Text schreiben zu können, muss man viele Kriterien beachten.  Ziel dabei ist es, dass der Text von vielen Menschen gelesen wird. Das ist nicht ganz so einfach, wie es vielleicht klingen mag, schließlich wird niemand als professioneller Werbetexter geboren. Das wichtigste eines Textes ist die Überschrift.
Ja, richtig gelesen, die Überschrift entscheidet ob es sich lohnt den Artikel zu lesen oder nicht. Etwa 80% der Leser sind "Überflieger". Sie überfliegen den Text um die wichtigsten Stichwörter herauszufiltern. Um das zu vermeiden muss man interessante Texte mit noch interessanteren Überschriften schreiben. 
Außerdem sollte man sich die Frage stellen, was die Besucher eigentlich auf der Website lesen wollen.  Die meisten scrollen einfach durch die gesamte Website um somit schnell nach Antworten zu suchen, um nicht lange lesen zu müssen.
Außerdem haben die User nur eine kurze Zeitspanne von Aufmerksamkeit und konzentrieren sich somit nicht lange auf die gesamte Website.

Wie man Menschen zum Texte lesen bewegt

Lieber den Kürzeren ziehen
Um so viele Leser wie möglich für sich zu gewinnen, ist es am Besten, kurze Sätze zu schreiben.
Sie sind leicht verständlich und einfacher zu lesen und keiner beschwert sich über lange, öde Texte.
Außerdem werden sie öfter komplett gelesen und somit seltener nur überflogen.
Die meisten, die lange Texte mit endlosen Sätzen lesen müssen, leiden unter Informationsbelastung und haben keine Lust weitere endlose Texte zu lesen. Deswegen sollte man die wichtigsten Informationen kurz und ausdrucksvoll in einem Text halten.

Lieber nötig als unnötig

Anbieter von bestimmten Produkten oder Dienstleistungen beschmücken Ihre Werbetexte meist mit unnötigen, übertriebenen Adjektiven um ihr Angebot zu "verschönern". Die meisten Menschen, die solche Texte zu lesen bekommen, finden dies aber eher schmierig und sind schneller weg.
Um nicht den gleichen Fehler zu machen, sollte man beim Anbieten von Produkten oder Dienstleistungen lieber sachlich bleiben und positive Aspekte einbringen, um so zufriedenere Leser zu bekommen, welche mit höherer Wahrscheinlichkeit auf die Angebote eingehen werden.

Ordnung in die Struktur bringen

Wir alle haben eine Aufmerksamkeitsspanne von etwa 8 bis 10 Sekunden beim Lesen von Texten.
Deswegen sollten Texte mit den wichtigsten Informationen immer am Beginn der Website platziert werden, damit der Leser den kompletten Inhalt liest. Sie entscheiden nämlich schon nach wenigen Sekunden, ob der Artikel von Interesse ist und ob es sich lohnt weiterzulesen oder nie wieder zu kommen.
Wichtig ist es, alle Texte mit Nebenüberschriften zu untergliedern, damit Leser nicht den Überblick verlieren oder an langweiligen Texten ersticken.
Weniger interessante Texte sollten deshalb lieber am Ende der Seite stehen, da sie seltener gelesen werden.

Finden Sie die passende Überschrift zu Ihren Texten!

Gute Überschrift = halbe Miete

Die Überschrift ist das bedeutendste eines Textes auf einer Website, denn sie bestimmt zum Großteil, ob es sich lohnt den Text zu lesen oder nicht.
Um den Leser anzuregen den Text zu lesen, sollte man sich eine zum Artikel passende Überschrift ausdenken. Diese sollte klar und deutlich sein und optisch ansprechen. Das bedeutet nicht, irgendeine Überschrift zu nehmen, die einem spontan durch den Kopf geht.
Die Headline muss für Eindruck sorgen. Das heißt sie muss überlegt sein und, das wichtigste, für Neugier sorgen. Wenn die Überschrift schon alles verrät, was im nachfolgenden Text steht, liest keiner den Text, da man ja sowieso schon weiß was darin steht.
Wenn man genau diese Faktoren umsetzt, hat man schon mehr als die Hälfte der Leser für sich gewonnen und das nur allein mit der perfekten Überschrift.

Die einzig Wahre

Jede Überschrift kann einen bestimmten Wert oder Größe zugeordnet werden. Das geschieht mit der H-Funktion.
Es kann immer nur eine Hauptüberschrift auf einer Seite geben, welche die Hauptaussage für die Website verwendet. Das heißt, es kann nur einer Überschrift H1 zugeordnet werden. Pro Seite darf also nur eine einzige H1- Headline stehen.
Diese enthält das Money-Keyword, um so im Ranking bei Google oder anderen Suchmaschinen im oberen Bereich zu erscheinen.

Überschriften & SEO

Ja, auch Überschriften haben was mit SEO zu tun.
Sie sind sogar von sehr großer Bedeutung, was Google und Suchmaschinenoptimierung betrifft.
In jeder Überschrift sind bestimmte Keywords enthalten, um die Seite für Nutzer besser auffindbar zu machen.
Deswegen sollte man sich genau überlegen welche Keywords man in die Headline einbringt. Dazu sollte man die Interessen und Erwartungen der User kennen.
Wenn man passende Keywords in die Überschriften einbringt, hat man natürlich mehr Chancen im Ranking nach oben zu kommen.
Jedoch sollte man beachten, dass man keine falschen Keywords einbringt, welche nicht im geringsten irgendwas mit dem Artikel darunter zu tun haben und dem Leser somit falsche Erwartungen schenkt.

Struktur bringt Pluspunkte

Wenn die Texte stimmen und die Überschriften dazu passen, muss man beginnen alle Artikel zu unterteilen.
Hier gilt das gleiche Prinzip wie schon einmal bei den Texten beschrieben, das Wichtigste zuerst und das unwichtige zum Schluss. Somit gibt man den Besuchern die Möglichkeit das Wesentliche der Website zu lesen. 

Fazit

Wenn man eine erfolgreiche Website will, muss man auch gute Texte und jeweils passende Überschriften einbringen.
Man sollte sich also genau überlegen was man in die Überschrift einsetzt, denn sie muss kurz und einfach sein. Ebenso sollte sie kreativ sein und neugierig machen, um für Aufmerksamkeit zu sorgen. Eine gute und übersichtliche Headline verleitet zum Lesen des dazugehörigen Textes.
Die Überschrift sollte wertvolle Keywords enthalten um besser auffindbar zu sein und für ein gutes Ranking zu sorgen.
Außerdem müssen alle Überschriften mit dazugehörigen Texten gut strukturiert sein, um wichtiges an den Beginn der Website zu präsentieren.

Kommentare 0

Starten Sie noch heute mit Ihrer eigenen Website